DE  |  EN
 

VSH Medientechnik  >  News & Events  >  News

Nur einmal in ganz Niederbayern zu sehen: Samsung "The Frame" - exclusiv nur bei uns! >
< POVCAM: AG-UMR20 & AG-UCK20
04.07.2017 14:34 Alter: 111 days

Roboter Arm UR10 von AR+


ARCAM ist ein automatisiertes System für Aufnahmen in Fernsehstudios. Dank des

innovativen Konzepts, erlaubt das System Bewegungen mit höchster Präzision auch in

kleinen Räumen. Mit dem Software Interface ARCaptur lassen sich auf einfachste Art und

Weise wiederholbare Bewegungsabläufe programmieren.

Panasonic wurden von AR+ die Vertriebsrechte für den ARCAM in Europa übertragen. Der

Exklusivvertrag (Frankreich ausgenommen) sieht die Kombination des

Roboterkamerasystems mit Panasonic Kameras vor, von der sich das Unternehmen eine

Einsatzmöglichkeit in Nachrichten- und Sportstudios, bei Konzerten, Unterhaltungsshows

sowie größeren Reality Shows verspricht.

Das ARCAM Roboterkamerasystem besteht aus Roboter, Roboterfuß, AR+

Steuerungssoftware AR Captur, AR+ Remote Controller und Objektivsteuerung. Je nach

Anwendungsbereich des Systems können optional ein Kamerakran, Dolly und/oder

verschiedene Geräte hinzugefügt werden. Das System lässt sich als individuelles Paket auf

den Anwender abstimmen.

Ähnlich wie die UB300 Kamera, kann das ARCAM System komplett über IP gesteuert

werden und erlaubt damit eine flexible und ferngelenkte Konfiguration. Der Arm wird von

Universal Robots hergestellt und hat 6 um 360 Grad drehbare Gelenke. Jede Achse kann

auch manuell in der Geschwindigkeit von einem 2-Joystick Controller mit oder 16 User

Buttons bedient werden.

ARCapture ist ein einfach zu bedienendes System. Selbst in der Programmierung ungeübte

Anwender können das System schnell bedienen. Die Programmierung erfolgt auf einem

Touch-Screen und alle Bewegungsabläufe können mit einem Knopfdruck abgerufen, oder in

den Loop Modus gesetzt werden. AR Captur kann auch die Panasonic Schwenk-Neigekameras

steuern, wie beispielsweise die AW-HE130. Dies ermöglicht ein integriertes

System mit einer zentralen Steuerung.

Sowohl der Roboter als auch die Steuerungssoftware enthalten ein Kollisions-Erkennungs-

System, das die Sicherheit im Betrieb gewährleistet. Eine 3D Visualisierung des Raums

veranschaulicht mögliche Kollisionslinien. Zusätzlich gibt es einen Notfall Stopp, der den

Roboter sofort deaktiviert.

Ein komplettes System der UB300 Kamera wird permanent von KST Moschkau in einem

virtuellen Studio installiert. Das Studio kann für Tests und Demonstrationen genutzt werden.


Facebook Xing